Schlagwort-Archiv: Alpenhorst

Für mich bitte keinen Kreuther Geist…

Horst Seehofer beschwört “den Geist von Kreuth”. 1976 übte Franz J. Strauß das Säbelrasseln. Die CSU kündigte bei der Tagung in Oberbayern seinerzeit bei die Fraktionsgemeinschaft mit der CDU, um wenige Wochen später wieder unter den Schutzmantel der großen Schwester zu schlüpfen. So wird es auch dieses Mal sein. Wieviel Kreuthergeist dabei im Spiel ist, der nur auf ganz große Flaschen gezogen wird, weiß nur Horst Seehofer. Er sieht aktuell die Existenz der CSU gefährdet. Warum aber sollte es ein Problem der Republik sein, wenn ein Alpenhorst das Wohl seiner Partei mit dem des Landes verwechselt? “Viel Lärm um nichts” steht schon lange auf dem Spielplan des Bayerischen Staatstheaters. Überraschend ist nur, das dieses Stück immer noch Aufmerksamkeit erfährt. Am Ende betet Horst doch wieder zur Patrona Germaniae und schlüpft unter den Schutzmantel von St. Angela. Ein Gerücht dagegen ist, dass der Löwe als bayerisches Wappentier von einem Wackel-Dackel abgelöst werden soll, der Horst gerufen wird. Der Ministerpräsident wäre nicht der erste der zu viel Kreuther Geist genossen hätte, ohne die Folgen zu bedenken. Hier zeigt sich der Unterschied zwischen weitsichtigem Staatsmann und Parteipolitiker mit beschränktem Horizont.