Bereitschaftsbürokraten, bitte?!

Immer wenn in einer deutschen Behörde etwas nicht läuft, nimmt der Behördenchef den Hut. So auch beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Die Probleme bleiben dann in den Händen einer kopflos agierenden Behörde. Es wird sich also nichts ändern. Jetzt sollen 3.000 Bereitschaftsbürokraten der Bundesagentur für Arbeit helfen. Mancher Bürger fragt sich: Was haben die denn bisher getan? In Asyl- und Flüchtlingsfragen scheint die Bundesregierung ihre Aktivitäten auf freundlich wirkende Bilder von Besuchen in Flüchtlingsheimen zu beschränken. Die Schwierigkeiten bei den Asylverfahren bestehen ja nicht seit gestern. Vielleicht sollte man einmal auf ein Foto verzichten und stattdessen ein Teilproblem lösen. Die einzigen Akten, die Behörden in Deutschland schnell bearbeiten, sind wohl Steuerbescheide für Erwerbstätige. Was hilft das schönste Recht, wenn es niemand anwenden möcht’… Weise(,) Entscheidung gewünscht.